Studierendenschaftswahlen

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

 

derzeit finden die Wahlen zum Fachschaftsrat und das Studierendenparlament statt.

Die Wahlrohrartikel der einzelnen Gruppen werden diesmal nicht gedruckt versendet.

Eigentlich sollte ein Link per Mail versendet werden, dies scheint aber nicht der Fall zu sein.

Darum hier der Link zu den Wahlrohrartikeln:

http://fernuni-wahlen.de/

Wählen zu können, ist eines unserer Grundrechte.

Darum bitte wählen gehen.

Klausurangebot ab dem Wintersemester 2016/17

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

im folgenden die Veröffentlichung des Prüfungsamts zu den erweiterten Klausurangebot:

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft erweitert das Klausurangebot ab dem Wintersemester 2016/17
1 Überblick
Ab dem Wintersemester 2016/17 (Klausurkampagne März 2017) erweitert die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft das Klausurangebot: Die Modulabschlussklausuren aller Pflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge werden dann an zehn Klausurorten angeboten. Bisher galt dies nur für die zehn Pflichtmodule des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaft. Die Fakultät trägt damit der stark gestiegenen Nachfrage im Pflichtbereich der Masterstudiengänge Rechnung und kommt Wünschen aus der Studierendenschaft nach. Zugleich nutzt sie angemietete Klausurräume deutlich effizienter.
Dieser zusätzliche Service hat Änderungen der Klausurtermine und Uhrzeiten für alle Modulabschlussklausuren – auch die Klausuren der Wahlpflichtmodule – zur Folge. Studierende werden gebeten, dies bei ihrer langfristigen Studienplanung und Belegung zu berücksichtigen. Die Klausurtermine und Uhrzeiten bis einschließlich Sommersemester 2017 (Klausurkampagne September 2017) sind bereits veröffentlicht:
http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/pruefungen/klausuren/termine.shtml

2 Pflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge
Die Modulabschlussklausuren aller Pflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge werden von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft an zehn Klausurorten angeboten. Im Einzelnen betrifft dies die Klausuren zu den nachfolgend vollständig aufgeführten Modulen:
Pflichtmodule der Bachelorstudiengänge
• 31001 „Einführung in die Wirtschaftswissenschaft“
• 31011 „Externes Rechnungswesen“
• 31021 „Investition und Finanzierung“
• 31031 „Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung“
• 31041 „Theorie der Marktwirtschaft (Mikroökonomik)“
• 31051 „Makroökonomik“
• 31061 „Grundlagen des Privat- und Wirtschaftsrechts“
• 31071 „Einführung in die Wirtschaftsinformatik“
• 31101 „Grundlagen der Wirtschaftsmathematik und Statistik“
• 31102 „Unternehmensführung“
• 31751 „Modellierung von Informationssystemen“
• 31771 „Informationsmanagement“

Pflichtmodule der Masterstudiengänge
• 31901 „Öffentliche Ausgaben“
• 32741 „Vertiefung der Wirtschaftsmathematik und Statistik“
• 32751 „Konstruktion und Analyse ökonomischer Modelle“
• 32781 „Rechnungslegung“

Geplante Klausurorte sind innerhalb Deutschlands Bochum, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, München, Potsdam und Tübingen. Hinzu kommen Linz a.d. Donau (Österreich) sowie Zürich (Schweiz). Bei den konkreten Orten treten allerdings gelegentlich Abweichungen auf, wenn es nicht gelingt, entsprechende Räumlichkeiten in diesen Orten zu reservieren. Das gilt insbesondere für den Klausurort München. Die genauen Klausurorte werden mit Beginn des Klausuranmeldezeitraums bekanntgegeben, im Wintersemester Mitte Dezember, im Sommersemester Mitte Juni.
Die Klausurtermine stehen bereits fest: Die Klausuren der Pflichtmodule finden innerhalb einer Kalenderwoche (Montag bis Freitag) im Wintersemester Ende März und im Sommersemester Ende September statt. Die Uhrzeit ist in Abhängigkeit von der konkreten Klausur entweder 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

3 Wahlpflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge
Die Modulabschlussklausuren aller Wahlpflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge – dies sind alle durch die Fakultät angeboten Module, die keine Pflichtmodule sind – werden von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft weiterhin an drei Klausurorten angeboten.
Geplante Klausurorte sind wie bisher Düsseldorf, München und Potsdam. Bei den konkreten Orten treten allerdings gelegentlich Abweichungen auf, wenn es nicht gelingt, entsprechende Räumlichkeiten in diesen Orten zu reservieren. Das gilt insbesondere für den Klausurort München. Die genauen Klausurorte werden mit Beginn des Klausuranmeldezeitraums bekanntgegeben, im Wintersemester Mitte Dezember, im Sommersemester Mitte Juni.
Die Klausurtermine stehen bereits fest: Die Klausuren der Wahlpflichtmodule finden in den drei Kalenderwochen (jeweils Montag bis Freitag) vor den Pflichtmodulen statt. Dieser Zeitraum liegt im Wintersemester im März, manchmal bereits Ende Februar beginnend, und im Sommersemester im September, manchmal bereits Ende August beginnend. Die Uhrzeit ist in Abhängigkeit von der konkreten Klausur entweder 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr, 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr oder 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

4 Weitere Hinweise
Studierende im auslaufenden wirtschaftswissenschaftlichen Diplomstudiengang müssen sowohl Pflicht- als auch Wahlpflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge absolvieren. Für sie gelten selbstverständlich die oben aufgeführten geplanten Klausurorte sowie die Klausurtermine und Uhrzeiten entsprechend.
Für von der Fakultät für Mathematik und Informatik sowie der Rechtswissenschaftlichen Fakultät betreute Module gelten weiterhin die Regularien der jeweiligen Fakultät. Dies sollten speziell Studierende der in Kooperation mit der Fakultät für Mathematik und Informatik angebotenen Studiengänge der Wirtschaftsinformatik (Bachelor- und Masterstudiengang) bei ihren langfristigen Planungen berücksichtigen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt: wiwi.pa@fernuni-hagen.de.”

(Originaltext vom Prüfungsamt, mit Erlaubnis der Veröffentlichung auf der Fachschaftsratshomepage).

Mehr Klausurenorte

Eine positive Nachricht aus dem Fakultätsrat:

“Ab dem Wintersemester 2016/17 (Klausurkampagne März 2017) erweitert die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft das Klausurangebot: Die Modulabschlussklausuren aller Pflichtmodule der Bachelor- und Masterstudiengänge werden dann an zehn Klausurorten angeboten. Bisher galt dies nur für die zehn Pflichtmodule des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaft. Die Fakultät trägt damit der stark gestiegenen Nachfrage im Pflichtbereich der Masterstudiengänge Rechnung und kommt Wünschen aus der Studierendenschaft nach.” (Quelle: Mitteilung aus dem Fakultätsrat)

 

Damit finden nun auch die Pflichtmodule der Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft an zehn Klausurorten statt.

VWL-Modul als Wahlpflichtmodul in allen Masterstudiengängen

An der WiWi-Fakultät wird ab dem kommenden Sommersemester (2016) ein bisher nur dem Diplomstudiengang zugeordnetes VWL-Modul als Wahlpflichtmodul in allen Masterstudiengängen (WiWi, VWL, W-Info) angeboten:

Allokationstheorie und Internationale Finanzwissenschaft (bisher: Allokationstheorie und Fiskalpolitik)

Dagegen wird es entgegen der ursprünglichen Informationen noch kein Master-Modul des neuen Lehrstuhls für Internationale Ökonomie geben. Es wird aber bereits ein Bachelor-Modul angeboten:

Grundlagen der Internationalen Wirtschaftsbeziehungen

Dieses Modul kann offenbar auch im Bachelor of Laws und im Bachelor PVS absolviert werden.

Quelle: Facebook

Kontaktliste (virtueller Studienplatz) – Finde Kommilitonen zu den gleichen Kursen (in deiner Nähe)

Liebe Wiwis,

Regelmäßig und gerade zu Beginn eines Semesters wird auf den verschiedensten Wegen auf gut Glück nach Kommilitonen gesucht, die die gleichen Kurse belegt haben (und ggf. aus der gleichen Region kommen)… insbesondere um Lerngruppen zu bilden, genügend Leute für Mentoriate/Veranstaltungen zusammenzusuchen, für den allgemeinen Austausch, zur Besprechung von Einsendearbeiten oder alten Klausuren usw.

Diese Anfragen auf gut Glück können mit einer guten aber relativ unbekannten Funktion im virtuellen Studienplatz ersetzt/ergänzt werden:

Die Kontaktliste!

Die Kontaktliste findet ihr im virtuellen Studienplatz unter “Meine Daten”. Dort könnt ihr euch anhand der Kurse und der (anteiligen) PLZ Kommilitonen mit den gleichen Kursen aus einer gewünschten Region anzeigen lassen. Dort stehen auch die E-Mail-Adressen. So könnt ihr die Leute gezielt per E-Mail kontaktieren und somit eure Suche verbessern.

Quelle: Facebook

Viel viel Erfolg gewünscht,
Rudolphe Felix Franciscus Maria ABEN

Seminare am Bodensee

Liebe Wiwis,

Der Fachschaftsrat Wiwi bietet nun auch Seminare am Bodensee an.

Wir bieten Klausurvorbereitung zu zwei Modulen an, vom 08.-10.01.2016 zum Modul Öffentliche Ausgaben und vom 15.-17.01.2016 zum Modul Modellierung von Informationssyten. Meldet euch zahlreich an, damit wir am Bodensee weitermachen können.

Die Seminare finden im Kloster Hegne – Haus St. Elisabeth, Konradistraße 1, 76476 Allensbach-Hegne, statt. Die Seminarteilnahme kostet einschl. Vollverpflegung von Freitagabend 18.00 Uhr bis Sonntagmittag 12.00 Uhr 124,00 €. Die Zimmer können im Hotel St. Elisabeth gebucht werden: www.st-elisabeth-hegne.de . Die Preise der Zimmer belaufen sich je nach Kategorie zwischen 37,00 € und 82,00 € pro Person und pro Nacht.

Liebe Grüße,
Veronika Solloch & Rudolphe Aben

FSR Wiwi Hagen: Bis zum 31.07. an der Fernuni Hagen einschreiben!

Die FernUniversität in Hagen ist mit rund 78.000 Studierenden die größte Universität in Deutschland.

Vorteil: Speziell Berufstätige und zeitlich eingeschränkte Personen können hier nebenberuflich ein akademisches Studium absolvieren.

Wer zeitlich und räumlich unabhängig studieren oder sich nebenberuflich weiterbilden möchte, findet an der Fernuni Hagen ein breites Spektrum an Studiengängen und Kursen. Das Wiwi Studienangebot reicht von Wirtschaftswissenschaft über und Wirtschaftsinformatik , bis hin zu Volkswirtschaft.

Einziges Manko: Während man an den privaten Fernhochschulen jederzeit mit dem Fernstudium starten kann, gibt es an der Fernuni Hagen feste Einschreibungsfristen. Die Frist fürs Wintersemester 2015/2016 endet am 31. Juli.

Bis dahin können Studieninteressierte ihre Zulassung zum Wunsch-Studiengang an der FernUniversität einreichen.

Das Wiwi Studienangebot an der Fernuni Hagen

Die Gesamtkosten reichen von ca. 700 Euro bis 2.400 Euro. Damit ist die Fernuni Hagen die mit Abstand günstigste Fernhochschule auf dem deutschen Bildungsmarkt.

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

  • B.Sc. Wirtschaftswissenschaft (Vollzeit: 6 Semester, Teilzeit: 9 Semester, ca. 1.800 Euro Gesamtkosten)
  • B.Sc. Wirtschaftsinformatik (Vollzeit: 6 Semester, Teilzeit: 9 Semester, ca. 1.800 Euro Gesamtkosten)
  • M.Sc. Wirtschaftswissenschaft (Vollzeit: 4 Semester, Teilzeit: 6 Semester, ca. 1.000 Euro Gesamtkosten)
  • M.Sc. Volkswirtschaft (Vollzeit: 4 Semester, Teilzeit: 6 Semester, ca. 1.000 Euro Gesamtkosten)
  • M.Sc. Wirtschaftsinformatik (Vollzeit: 4 Semester, Teilzeit: 6 Semester, ca. 1.000 Euro Gesamtkosten)

Liebe Grüße aus Luxemburg,
Rudolphe Félix Franciscus Maria ABEN