Neue Seminare/Neue Termine/Neue Preise/Neue Orte/Neuer Service – Für ein besseres Studium!

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen, liebe Studierende,

Der Fachschaftsrat WiWi bietet auch dieses Semester wieder Seminare an.

Anbei unsere Liste mit den Terminen:

Voraussichtliche Termine (Präsenzseminare)

Modulname Termin
Wissenschaftliches Arbeiten Grundlagen 07.04 – 08.04
Grundlagen des Privat- und Wirtschaftsrechts 15.05. – 17.05.
Einführung in die Wirtschaftsinformatik 22.05. – 24.05.
Mathematik vor dem Grundstudium 25.05 – 27.05
Klausurvorbereitung Bachelor Statistik 25.05 – 27.05
Öffentliche Ausgaben 31.05 – 03.06
Wissenschaftliches Arbeiten mit WORD 02.06 – 03.06
Statistik 22.06 – 24.06
Vertiefung der Mathematik (Master-Kurs) 06.07. – 08.07
Öffentliche Ausgaben 13.07 – 15.07
Wissenschaftliches Arbeiten – Textanalyse (Aufbauseminar 04.08 – 05.08
Grundlagen der Besteuerung 10.08 – 12.08
Marktversagen 17.08 – 19.08
Makroökonomie 24.08 – 26.08
Theorie der Marktwirtschaft 31.08 – 02.09
Klausurvorbereitung Mathematik Bachelor 07.09 – 09.09
Öffentliche Ausgaben 07.09 – 09.09

Die Seminare finden in der Regel in der Bildungsherberge in Hagen, Roggenkamp 10, statt.

Wir beginnen bei den Wochenendseminaren am Freitag um 18:00 Uhr. Ende ist Sonntag gegen 12:00 Uhr.
Genauere Angaben zum Zeitverlauf der einzelnen Seminare finden sich auf den Unterseiten im Seminarkatalog.

Der Seminarbeitrag beträgt nun: 60,- €

Mit der Erhöhung des Beitrages wird natürlich keine vollständige Kostendeckung erzielt, d.h. die Seminare werden auch zukünftig durch den Fachschaftsrat WiWi bezuschusst. Die Mehreinnahmen können jedoch für die Ausweitung des bestehenden Seminar-Angebotes und zur Erschließung neuer Seminar-Standorte genutzt werden. Zudem ist im Seminarbeitrag das Frühstück am Samstag und Sonntag bereits inbegriffen.

Ein neues, besseres Seminarportal wird folgen.

Bei auswärtigen Veranstaltungen, die nicht in der BHS Hagen stattfinden, kann der Preis abweichen (Infos auf den Seminarseiten). Neue geplannte auswärtige Seminarstandorte sind: Baden-Baden, München, Frankfurt, Berlin-Potsdam, Hamburg und IMMER ONLINE.

Ihr könnt euch über unsere Homepage anmelden: https://wiwi.fernstudis.de/seminarkatalog/kategorie/seminare/.

Herzlichste Grüße,
Euer Fachschaftsrat WiWi

Rektorengespräch

Liebe Studierende, am 7.2.2018 fand eine Sitzung des Senats statt. Dabei hatte ich im Vorfeld die Gelegenheit, am Rektorengespräch mit Frau Pellert teilzunehmen. Bei dieser Gelegenheit habe ich wie schon öfter in den Facebookgruppen versprochen, einige Themen angesprochen, die den WiWis unter den Nägeln brennen. Dabei ging es unter anderem um die nötige Verbesserung der Digitalisierung. In diesem Zusammenhang muß man wissen, das wenige Stunden zuvor die Uni eine Infoveranstaltung zu unter anderem diesem Thema veranstaltet hat und ich mit Kollegen vom AStA auch dort zugegen war. Anknüpfend an diese Veranstaltung erläuterten wir Frau Pellert nochmals die Dringlichkeit einer Verbesserung in diesem Bereich für die Fakultät WiWi. Sie stimmte zu und laut ihrer Aussage besteht auch großes Interesse an einer Verbesserung seitens der Lehrstühle. Am 18.4. findet die Folgeveranstaltung zum Thema Digitalisierung statt. Ich werde versuchen, dort anwesend zu sein und um Konkretisierungen bitten, da die letzte Veranstaltung noch sehr auf die Forschung bezogen war und wenig auf Inhalte und Umsetzungen für Studierende.

Ein weiteres Thema waren Nachschreibetermine. Während man hier logistische, personelle und finanzielle Kapazitäten berücksichtigen muß machten wir klar, das ein Großteil der WiWis in Diskussionen diese Zwänge durchaus sieht, aber etwa durch Gebühren beim Nachschreiben auch gerne, egoistisch, “hilft”. Was direkte Nachschreibetermine angeht verließen wir alle das Gespräch wohl eher skeptisch, für manche reicht aber schon ein Freiversuch wie er damals im Diplom existierte. Das hat die Rektorin durchaus positiv aufgenommen und auf ReWi verwiesen, wo ein entsprechender Freiversuch existiert. Wir werden für euch an der Sache am Ball bleiben und es in die entsprechenden Gremien einbringen.

Ein Problem was eher wenige betroffen hat mußte auch noch erörtert werden. In den letzten 2 Semestern kam es leider bei den fakultätsübergreifenden Studiengängen zu Überschneidungen bei den Prüfungen, es fanden also 2 Prüfungen (nahezu) zur gleichen Zeit statt, weil sich die entsprechenden Fakultäten nicht richtig abgestimmt hatten. Bei einem so großen Prüfungszeitfenster sollte man aber meinen, das klapt. Klapt es nämlich nicht, muß der Studierende mind. 1 Semester länger studieren. Auch hier bekamen wir recht, ob es in der Umsetzung eine Verbesserung geben wird muß man sehen.

Leider fehlte für mehr die Zeit. Sollte aber Bedarf bestehen werden ich und meine Kollegen zukünftig wieder alles versuchen, um den Problemen der WiWis Gehör zu verschaffen!!!

Sitzung des Fachschaftsrats am 17.2.2018

Sitzung des Fachschaftsrates WiWi am Samstag, den 17.02.2018 in Hagen.Zeit und Ort: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem Uni-Campus, Gebäude 3 (IZ) EG, Raum C 313, Universitätsstraße 11, 58097 Hagen

TOP 1: Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Beschluss über die Tagesordnung
TOP 3: Beschluss über das Protokoll der Sitzung vom 20.01.2018
TOP 4: Ausnahmen bei der Mindestteilnehmerzahl bei speziellen Modulen
TOP 5: Mögliche Erhöhung der Seminardauer auf 30 Stunden
TOP 6: Neues Seminarportal für den Fachschaftsrat WiWi (D/B)
TOP 7: Seminare für die Studiengänge der Wirtschaftsinformatik
TOP 8: Beschluss des Seminarprogramm Sommersemester 2018
TOP 9: Kassenbericht durch den Mittelverwalter
TOP 10: Weiteres Vorgehen zu den AGB’s des Fachschaftsrats
TOP 11: Teilnahme und Grußworte bei den Start-It-Ups (D/B)
TOP 12: Creditpoints Mathe/Statistik Bachelor WiWi zwecks Uni-Wechsel
TOP 13: Änderung beim Master VWL (jetzt 3 Pflichtmodule)
TOP 14: Situation beim Modul Rechnungslegung
TOP 15: Bericht über Nachfrage beim Anwalt, wg. Fin/Inv-Klausur
TOP 16: Themen für die FSR-Konferenz im Sommersemester
TOP 17: Erste Planungen für die WiWi-Eule 2018
TOP 18: Zwischenbericht des Teams Erstiflyer
TOP 19: Bericht Öffentlichkeitsarbeit
TOP 20: Berichte aus den Gremien
TOP 21: Termine
TOP 22: Verschiedenes

 

Hinweis: Es handelt sich um eine vorläufige Tagesordnung, nicht-öffentliche Themen sind nicht enthalten.

Sitzung des Fachschaftsrats am 20.1.2018

Liebe Studierende, am 20.1.2018 findet die nächste Sitzung des FSR WiWi statt. Ihr findet uns zwischen 10-19 im Gebäude 3 (IZ) EG, Raum H 006, Universitätsstraße 11, 58097 Hagen. Für den Fall, das ihr uns besucht bitten wir um eine kurze Mitteilung, u.a. für eine evtl. notwendige zusätzliche Bestuhlung und zum anderen, weil die Sitzung von einer Essenspause unterbrochen wird. Die Zeit für diese wird vor Ort festgelegt.
Tagesordnungspunkte:
D: Diskussion
B: Beschluss
TOP 1: Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Beschluss über die Tagesordnung
TOP 3: Beschluss über das Protokoll der Sitzung vom 13.12.2017
TOP 4: Ausnahmen bei der Mindestteilnehmerzahl bei speziellen Modulen (D/B)
TOP 5: Mögliche Erhöhung der Seminardauer auf 30 Stunden (D/B)
TOP 6: Neues Seminarportal für den Fachschaftsrat WiWi (D/B)
TOP 7: Seminare für die Studiengänge der Wirtschaftsinformatik (D/B)
TOP 8: Beschluss des Seminarprogramm Sommersemester 2018 (D/B)
TOP 9: Kassenbericht durch den Mittelverwalter (D)
TOP 10: Nachlese Weihnachtsempfang (D)
TOP 11: Regelung Compliance WiWi (D/B)
TOP 12: Creditpoints Mathe/Statistik Bachelor WiWi zwecks Uni-Wechsel (D)
TOP 13: Änderung beim Master VWL (jetzt 3 Pflichtmodule) (D)
TOP 14: Situation beim Modul Rechnungslegung (D)
TOP 15: Bericht über Nachfrage beim Anwalt, wg. Fin/Inv-Klausur (D)
TOP 16: Zwischenbericht Erstiflyer
TOP 17: Bericht Öffentlichkeitsarbeit
TOP 18: Berichte aus den Gremien
TOP 19: Termine
TOP 20: Verschiedenes

Sitzung des Fachschaftsrats am 13.12.2017

Liebe Studierende, am 13.12.2017 findet die nächste Sitzung des Fachschaftsrats WiWi statt. Die Sitzung wird von unserem Besuch im Fakultätsrat, Studienbeirat und einem Weihnachtsempfang für die Fakultät WiWi unterbrochen. Falls Studierende am Weihnachtsempfang teilnehmen wollen, bitten wir um entsprechende Anmeldung. Die Räumlichkeiten vor Ort bieten Platz für ca. 10 Studierende, wer sich zuerst anmeldet ist dann auch dabei. Reisekosten werden nicht erstattet.

Ort:Bäckerei Vielhaber im Campushotel, Feithstraße 131, 58097 Hagen

 

Tagesordnungspunkte:
TOP 1: Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Beschluss über die Tagesordnung
TOP 3: Beschluss über das Protokoll der Sitzung vom 12.11.2017
TOP 4: Behandlung von Wahllisten, nach Austritt des Vollmitglieds
TOP 5: Vorbereitung des Weihnachtsempfangs
TOP 6: Fototermin (beim Empfang bzw. auf dem Campus)
TOP 7: Diskussion und Beschluss über die Seminargebühr.
TOP 8: Erstattung der Verpflegung für Dozenten (Diskussion, Beschluss)
TOP 9: Gender-Budgeting
TOP 10: Berichte aus den Gremien
TOP 11: Termine
TOP 12: Verschiedenes

Hinweis:Es handelt sich bei dieser TO um eine vorläufige TO, nicht-öffentliche Punkte sind NICHT enthalten.

Jahrestagung der Studierenden mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung

Einladung
zur diesjährigen Jahrestagung
der Studierenden mit Behinderung
und/oder chronischer Erkrankung
„Vielfalt gestalten II – Auf dem Weg zur diversitären Universität“
vom 23. bis 26.11.2017 in Hagen

 

Seit Ende 2015 befindet sich die FernUniversität im Audit – Verfahren „Vielfalt gestalten“ des
Stifterverbandes und beschäftigt sich unter anderem dabei intensiv mit dem
Themenschwerpunkt Inklusion.

Die Jahrestagung im Oktober 2016 diente zum Erfahrungs- und Wissensaustausch der
Studierenden mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung der FernUniversität Hagen
sowohl innerhalb dieser Gruppe als auch mit am Auditierungsverfahren beteiligten
wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen. Durch den intensiven Austausch wurden auch neue
Impulse und Inputs für das Auditierungsverfahren erarbeitet.

Bei der diesjährigen Jahrestagung soll an dieser Thematik weitergearbeitet werden
Insbesondere greift sie die Themenschwerpunkte der letztjährigen Tagung auf – im Kontext
mit dem Diversity-Audit. Die universitäre Bildung an der FernUniversität Hagen ist eine
grundlegende Voraussetzung für die selbstbestimmte Einfügung in einen gesellschaftlichen
Rahmen. Der besondere Aspekt dieser Tagung liegt darin, sich aktiv und selbstbestimmt am
hochschulpolitischen Geschehen der FernUniversität zu beteiligen. Im letzten Jahr erfolgte
dies u.a. mit der Methodik des World-Cafés unter Führung von am Auditierungsverfahren
beteiligten wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen. Die studentische Beteiligung in Form des
World-Cafés soll auch in diesem Jahr stattfinden.

Insbesondere soll die Mitarbeit bei der Konzeption eines Inklusionskonzepts erfolgen. Zudem
sollen die Studierenden weitere Informationen zum Thema Nachteilsausgleiche, Studieren
mit nicht sichtbaren Beeinträchtigungen und Möglichkeiten einer inklusiven
Hochschulausbildung erhalten.

Erweitert wird das Programm der Jahrestagung durch ein umfangreiches
Beratungsprogramm zum Studium ohne Barrieren.In diesem Jahr startet unsere Tagung bereits am                        Donnerstagabend, so dass wir am Freitag gemeinsam eine Begehung des Campus vornehmen können, um diesen auf Barrierefreiheit prüfen zu können.

Wer von euch also die Möglichkeit hat, bereits am Donnerstagabend oder Freitagvormittag
anreisen zu können, ist herzlich zu dieser Begehung eingeladen.

Tagungseinladung und Programm

Anmeldeformular

Der Eigenanteil beträgt 15 €, alle übrigen Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten)
werden erstattet.

Ich freue mich schon auf Euch!

Liebe Grüße,
Petra

Petra Lambrich
Stellv. AStA-Vorsitzende
Referentin für die Studierenden mit Behinderung
und/oder chronischer Erkrankung sowie Gleichstellung

 

Wahlhelfer gesucht!!!

Liebe Studierende,

für die im Frühjahr 2018 stattfindenden Wahlen zum Studierendenparlament und die entsprechenden Fachschaftsgremien, suchen wir Studierende, die bereit sind, sich in dem Zeitraum vor, während und nach den Wahlen in einem vom Studierendenparlament zu wählenden Wahlausschuss zu engagieren. Das Studierendenparlament wird in seiner Sitzung am 11.November 2017 die Mitglieder in den Wahlausschuss wählen, der sich im Anschluss sofort konstituiert.

Wenn wir Euer Interesse geweckt haben, dann bewerbt Euch bitte unter Vorlage des Studierendenausweises und einer kurzen Vita bis zum 08.11.2017 an: vorsitz@sp-fernuni.de

Für die Sitzungen wird eine entsprechende Aufwandsentschädigung gezahlt, ebenso werden Reiskosten erstattet. Auf Wunsch kann eine Teilnahmebestätigung ausgestellt werden.

Euer SP-Vorsitz

Anne Blohm und Nils Roschin

Sitzung des Fachschaftsrats WiWi am 12.11.2017

Am 12.11.2017 findet in der Bildungsherberge der Studierendenschaft Hagen die nächste Sitzung des FSR-WiWi statt. Die Sitzung geht um 9 Uhr los und endet nicht vor 18 Uhr!

 

Für den Fall das ihr Themenvorschläge oder sonstige Anregungen habt lege ich euch unsere Facebookveranstaltung ans Herz!

 

Adresse:Roggenkamp 10, 58093 Hagen, Raum U99
Tagesordnungspunkte:

TOP 1: Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Beschluss über die Tagesordnung
TOP 3: Beschluss über das Protokoll der Sitzung vom 11.10.2017
TOP 4: Nachbereitung der letzten Fachschaftsratskonferenz
TOP 5: Ausgestaltung der Seminarkoordination und Seminarplanung
TOP 6: Wahl des/der Seminarbeauftragten
TOP 7: Geschäftsverteilungsplan im gesamten FSR-Vorsitz
TOP 8: Neuregelung der Verteilung der Aufwandsentschädigungen
TOP 9: Seminare nach Nordwest, Nachbesprechung
TOP 10: Seminarportal, Inhalte und Gestaltung
TOP 11: Freiversuchsregel im Studium und weiteres Vorgehen
TOP 12: Zeitüberschneidungen bei Prüfungen
TOP 13: Beschluss NÖ-Protokoll vom 15.7.2017
TOP 14: WiWi Eule und Lehrpreis 2017
TOP 15: Vorbereitung Weihnachtsempfang
TOP 16: Dies Academicus 2017
TOP 17: Bericht zur Veranstaltung gute Lehre.
TOP 18: Youtube Channel
TOP 19: Fototermin
TOP 20: Gender-Budgeting
TOP 21: Neutralitätsgebot von Mandatsträgern
TOP 22: Berichte aus den Gremien
TOP 23: Termine
TOP 24: Verschiedenes

Hinweis:Es handelt sich um eine vorläufige Tagesordnung und es sind keine nicht-öffentlichen Themen enthalten. Sofern ihr uns besuchen wollt bitten wir um eine kurze Nachricht, für den Fall das für mehr Stühle gesorgt werden muß.

Fabian Maryanowski