Einführung von Studienrichtungen im Masterstudiengang WiWi

Auf der heutigen Sitzung des Fakultätsrates WiWi wurde die neue Prüfungsordnung des Studiengangs M.Sc. WiWi einstimmig beschlossen. Sie sieht zukünftig neben dem Studium in der aktuellen Form zusätzlich auch die nachfolgend genannten Studienrichtungen vor:

  • Digitalisierungsmanagement
  • Finanzwirtschaft und Bewertung
  • Rechnungslegung, Steuern und Wirtschaftsprüfung
  • Risikomanagement
  • Unternehmenssteuerung

Die gewählte Studienrichtung wird (anders als die bisherigen Schwerpunkte) obligatorisch in das Abschlusszeugnis aufgenommen. Die Studienrichtungen sollen zum nächsten Semester eingeführt und bei der Rückmeldung zum neuen Semester ausgewählt werden können. Anders als bisher variieren auch die Pflichtmodule jeder einzelnen Studienrichtung. So gibt es Richtungen, die gänzlich ohne die Module Rechnungslegung, Öffentliche Ausgaben und Vertiefung Mathe & Statistik auskommen und stattdessen Module enthalten, die wir aus dem Wahlpflichtbereich kennen. Für eingeschriebene Studierende bleibt die Möglichkeit bestehen, sich weiterhin einen Studienschwerpunkt ausweisen zu lassen, auch wenn diese in der neuen Prüfungsordnung nicht vorgesehen sind. Auch das Studium ohne Studienrichtung bleibt weiterhin möglich.

Unabhängig von den Studienrichtungen wird nun auch die Belegung eines Wahlpflichtseminars im M.Sc. WiWi ermöglicht und es können Modulabschlussprüfungen in höchstens zwölf Modulen abgelegt werden um in der Summe acht Module erfolgreich abzuschließen.

Obwohl die neue Prüfungsordnung heute auf der Sitzung des Fakultätsrates WiWi einstimmig beschlossen wurde, bedarf es noch ein Paar bürokratischer Hürden, bevor sie veröffentlicht werden kann. Wir hoffen (und haben die entsprechenden Stellen darauf hingewiesen), dass dies noch vor Ende der Nachbelegungsfrist passiert, damit Studierende ihr Studium und die Modulwahl jetzt schon auf die Studienrichtungen abstimmen können.

Adam Ernst
Sprecher des FSR WiWi

Jobmesse Moovijob Day Luxemburg in Saarbrücken

Liebe Studierende,

gerne möchten wir euch die kommende Jobmesse Moovijob Day empfehlen.

Am 22. November 2023 findet die letzte Moovijob Day Veranstaltung dieses Jahr statt und zwar zum ersten Mal in Deutschland!
Rund 50 luxemburgische Unternehmen werden an der Jobmesse Moovijob Day Luxemburg in Saarbrücken teilnehmen und speziell nach deutsch- oder englischsprachigen Profilen suchen.

Die wichtigsten Infos

📌 Mittwoch, 22. November 2023

️ 📌 von 10.00 bis 18.00 Uhr

📌 Saarlandhalle in Saarbrücken

Mehr Infos und Anmeldung unter www.moovijobday.de

Liebe Studierende,

wir hoffen, dass ihr alle gut ins neue Semester gestartet seid. Gerne möchten wir euch hiermit folgendes Angebot zu zwei Nachwuchsprogrammen von CareerFairy weiterleiten:

CareerFairy organisiert zusammen mit Dr. Oetker und Lufthansa jeweils einen Livestream, wo ihr alles zu verschiedensten Einstiegsmöglichkeiten erfahren könnt. Ob als Werkstudent*in, Trainee oder Verfasser*in der Bachelor- oder Masterarbeit, beide Unternehmen bieten euch die Chance, wertvolle Berufserfahrung zu sammeln und euch weiterzuentwickeln.

Nutzt diese Gelegenheit, um Fragen zu stellen und euch direkt mit den Speakers zu connecten!!

#JoinTheTaste – Entdecke deinen Weg in die internationale Welt von Pizza, Kuchen und Pudding
Wann? 24.Oktober, 12:15 Uhr
Sprache: Deutsch
Gesuchte Studienrichtung: alle
Weitere Informationen: hier
Link zur (kostenlosen) Anmeldung: hier 

Entdecke das Nachwuchsprogramm ProMaster @Lufthansa Group
Wann? 01.November, 17:00 Uhr
Sprache: Deutsch
Gesuchte Studienrichtung: alle
Weitere Informationen: hier
Link zur (kostenlosen) Anmeldung: hier                                   

 

Einladung zur Sitzung des FSR WiWi am 14.10.2023

Liebe Mitglieder des Fachschaftsrates WiWi, liebe Studierende,

hiermit lade ich euch ganz herzlich zur Sitzung des Fachschaftsrates WiWi ein, am Samstag, den 14.10.2023.

Die Sitzung findet in Präsenz am Campusstandort Frankfurt am Main statt.

Adresse:
FernUniversität in Hagen
Campus Frankfurt am Main
Colosseo Frankfurt
Walther-von-Cronberg-Platz 16
5. Obergeschoss
60594 Frankfurt am Main

Raum: Hauptwache

Beginn: 10:00 Uhr, geplantes Ende ca. 18:00 Uhr.

Vorläufige Tagesordnung:

TOP 1: Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 2: Beschluss über die Tagesordnung
TOP 3: Berichte
a.) Zweiter Prüfungstermin bei mündlichen Prüfungen
b.) Änderungen bei Portfolioprüfungen
c.) Andauernde Engpass-Situation bei Seminar- und Abschlussarbeiten und etwaige Mängel im Verteilungssystem
d.) Verwendung von ChatGPT bei Seminar- und Abschlussarbeiten
e.) Härte des Prüfungsamtes WiWi bei Ordnungs- und Täuschungsversuchen ggü. anderen Prüfungsämtern
f.) Sinkende Einschreibe- und Studierendenzahlen
g.) Verleihung der Goldenen WiWi-Eule der 5. und 6. Generation sowie Berichte über den Austausch mit den Lehrstühlen
h.) Weitere Berichte aus den Gremien
TOP 4: Finanzbericht
TOP 5: Audit des Seminarwesens des Fachschaftsrates im Sommersemester 2023
TOP 6: Beschluss über den Seminarplan des Fachschaftsrates für das Wintersemester 2023/24
TOP 7: Beschluss über die Produktion neuer WiWi-Eulen (Pokale) für zukünftige Preisverleihungen
TOP 8: Konkretisierung der Anschaffung eines Ticketsystems
TOP 9: Überarbeitung der Geschäftsordnung
TOP 10: Nicht-öffentliche Tagesordnungspunkte
TOP 11: Termine
TOP 12: Verschiedenes

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Viele Grüße
Adam Ernst
Sprecher des Fachschaftsrates WiWi

MINTSymp’23 – Frauen in Zukunftsberufen

Der Lehrstuhl für BWL, insb. Gestaltung soziotechnischer Informationssysteme (Prof. Dr. Krönung) veranstaltet am Freitag, 29.09.23 das MINTSymp’23 – Frauen in Zukunftsberufen.

Das Symposium bietet interessierten Frauen einen Ort um sich zu den vielfältigen Wegen in den MINT-Fachbereichen zu informieren und auszutauschen. Auf dem Symposium erwarten euch aktuelle Einblicke aus Wissenschaft und Praxis, sowie Inspiration für eure Karriere.

In Zusammenarbeit mit erfolgreichen Frauen aus dem MINT Bereich, von Unternehmen und Institutionen wie der Bayer AG, der Bundesbank und der SAP SE, bietet das Symposium Vorträge über die Chancen und Herausforderungen in MINT, eine interaktive Podiumsdiskussion und eine Serie von Workshops zur Karriereplanung sowie aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung.

Weitere Informationen unter: https://www.mintsymp-hagen.de/

Der Lehrstuhl für BWL, insb. Gestaltung soziotechnischer Informationssysteme würde sich freuen, euch beim Symposium begrüßen zu dürfen, sowohl in Hagen vor Ort als auch online!

Neuerung: Zweite Prüfungsphase für mündliche Prüfungen

Ab dem Wintersemester 2023/24 wird es an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft für drei Module (Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbes. Internationale Ökonomie), die mündlich geprüft werden, jeweils im dritten Semestermonat (Dezember bzw. Juni) einen zweiten Prüfungszeitraum geben. Weitere Details findet ihr hier verlinkt.
Damit setzt Prof. Dr. Schmerer nach der Einführung der mündlichen Prüfung, welche der FSR WiWi bei der Verleihung unserer Goldenen WiWi Eule bereits würdigte, einen weiteren Meilenstein.

Einladung zur Sitzung des FSR WiWi in Budapest am 05. und 06.08.2023

Liebe Mitglieder des Fachschaftsrates WiWi, liebe Gäste,

hiermit laden wir euch herzlich ein zur Sitzung des Fachschaftsrates WiWi, am Samstag und Sonntag den 05. und 06. August 2023.

Die Sitzung findet in hybrider Form statt, d.h. eine Teilnahme ist sowohl online als auch in Präsenz möglich. Die Teilnahme am
ausführlichen Rahmenprogramm ist nur in Präsenz möglich.

Der Präsenzteil findet statt im
Fernstudienzentrum Budapest der FernUniversität in Hagen
Madách Trade Center
Madách Imre út 13–14,
Gebäude “A”, 4. Stock
H-1075 Budapest

Beginn am 05.08.2023: 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
Fortsetzung der Sitzung am 06.08.2023: 09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Diese Uhrzeiten umfassen die Sitzung i.e.S., das Rahmenprogramm in Präsenz beginnt am Samstag um 09:00 Uhr und endet um ca. 20:00 Uhr.

Zoom-Meeting beitreten:
https://fernuni-hagen.zoom.us/j/7202622614?pwd=NXo4SFBNSVBVaGZLNmFBYUFuSjRKQT09
Meeting-ID
: 720 262 2614
Kenncode: FSR-WIWI

Vorläufige Tagesordnung findet ihr hier.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Viele Grüße
Adam Ernst
Sprecher des Fachschaftsrates WiWi

Verleihung der Goldenen WiWi Eule

Liebe Mitstudierende,

am 22.06. war es wieder soweit! Im 5. und 6. Jahrgang wurden in dieser Woche unsere Goldenen WiWi Eulen an die ersten PreisträgerInnen überreicht. Am vergangenen Donnerstag trafen sich Dr. Bernd Huneke und Adam Ernst stellvertretend für den Fachschaftsrat WiWi mit Frau Prof. Dr. Fließ, Leiterin des Douglas Stiftungslehrstuhls für Dienstleistungsmanagement und den Modulbetreuenden Frau Hauptmann, Herrn Volkers, Herrn Köhler, Frau Nenninger, Herrn Dyck und Frau Dr. Lexutt zur feierlichen Übergabe des Preises.

Die Module „Dienstleistungsmanagement – Management von Dienstleistungsprozessen“ und „Dienstleistungsmanagement – Kundenbeziehungsmanagement“ wurden in den beiden Jahrgängen hintereinander in der Kategorie „bestes Wahlpflichtmodul im Master“ gewählt. Grundlage für die Nominierung der Preisträgerinnen unserer Goldenen WiWi Eule sind die Umfragen zum Lehrpreises der FernUniversität, welche von uns als Fachschaftsrat ausgewertet werden, um so die besten Module unserer Fakultät zu ermitteln.

Die Arbeit von Frau Prof. Dr. Fließ und ihrem Team wurde dabei von den Studierenden besonders positiv hervorgehoben, nicht zuletzt aufgrund der außerordentlichen Betreuung und der medialen Darstellung der Lehrinhalte.

Im August folgt dann die Preisübergabe der Goldenen WiWi-Eulen für das beste Pflichtmodul (Prof. Dr. Schmerer – „Angewandte Ökonometrie“) und das beste Wahlpflichtmodul im Bachelor (Prof. Dr Smolnik – „Digitale Transformation“).

Einladung zur Sitzung des FSR WiWi am 10.06.2023

Liebe Mitglieder des Fachschaftsrates WiWi,
liebe Gäste,

hiermit laden wir euch herzlich ein zur Sitzung des Fachschaftsrates WiWi, am Samstag, den 10.06.2023.

Die Sitzung findet in hybrider Form statt, d.h. eine Teilnahme ist sowohl online als auch in Präsenz möglich.

Der Präsenzteil findet statt in der
Bildungsherberge der Studierendenschaft der FernUniversität in Hagen
Raum 299
Roggenkamp 10
58093 Hagen

Beginn: 10:00 Uhr, geplantes Ende ca. 18:00 Uhr.

Die Einwahldaten zur Sitzung per Zoom:
https://fernuni-hagen.zoom.us/j/7202622614?pwd=NXo4SFBNSVBVaGZLNmFBYUFuSjRKQT09

Meeting-ID: 720 262 2614
Kenncode: FSR-WIWI

Vorläufige Tagesordnung findet ihr hier.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Viele Grüße
Adam Ernst
Sprecher des Fachschaftsrates WiWi

Stellungnahme zur Gebührenerhöhung

Liebe Studierende,

wie ihr vermutlich schon mitbekommen habt, wurde im Senat der FernUniversität am 03.05.2023 eine Gebührenerhöhung beschlossen. Die genaue Entscheidung sieht eine Anhebung der Grundgebühr von 50€ auf 60€ pro Semester und der Beleggebühr von 8€ auf künftig 11€ je belegten ECTS vor. Nachdem in der Stellungnahme vom Asta betont wurde, dass dies auch auf die Abstimmung durch unsere studentischen Vertreter und Vertreterinnen zurückzuführen ist (eines davon ist der Sprecher des Fachschaftsrats WiWi), verstehen wir, dass dies aus dem Kontext gerissen zunächst einige Fragen aufwerfen könnte und wollen aus diesem Grund Stellung nehmen.

Zunächst wurde das Thema in der Finanzkommission (KPSF) bereits vor dem Senatsbeschluss diskutiert und Nachfragen gestellt. Die entsprechende Stellungnahme findet ihr hier verlinkt. Zusammengefasst kann man sagen, dass die FernUniversität grundsätzlich den erhöhten Finanzbedarf nachweisen konnte. Dabei ist nicht unwichtig, dass die gestiegene Inflation eine gesamtgesellschaftliche Problematik ist und zusammen mit gestiegenen Personalkosten dies als die größten Kostentreiber identifiziert wurde. Aufgrund dessen und dem nahenden Wegfall von temporär durch den Landeshaushalt bewilligten Fördermitteln, erscheint die Gebührenerhöhung allenfalls eine Sicherung des Status Quo darzustellen. Sollten die Gebühren zum derzeitigen Stand weitergeführt werden, kann in Zukunft damit gerechnet werden, dass u.a. die Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten leidet, da den Lehrstühlen die Mitarbeitenden fehlen werden.

Wichtig ist für uns, dass die FernUniversität die Gebührenordnung in dem Maße darstellen kann, dass sie aus Sicht der Studierenden Sinn macht und rechtmäßig ist. Dazu muss zum Beispiel nach einer gewissen Zeit evaluiert werden, ob Veranstaltungen in den Campusstandorten ausreichend Lehrbezug haben, um die Zahlung der Kosten durch uns – die Studierenden- zu rechtfertigen. Zudem gilt es, eine ausreichende Auslastung der einzelnen Standorte zu prüfen. Beobachtungen von Gremienvertretern und Aussagen der FernUniversität gehen hier auseinander, wobei der letzte Bericht des Landesrechnungshofs eindeutig die Seite der studentischen Vertretung untermauert.

Wir weisen die Stellungnahme des AStA als an vielen Stellen fehlerbehaftet und ohne Realitätsbezug zurück. Weder der Fachschaftsrat für Wirtschaftswissenschaft noch die studentischen Senatsvertreter werden grundsätzlich annehmen, die FernUniversität würde bei ihren Zahlen tricksen und/oder lügen, wie es in der letzten Sitzung des Studierendenparlaments u.a. von Vertretern des AStA dargestellt wurde. Wir sehen unsere Aufgabe darin, euer Fortkommen im Studium zu sicher und das heißt in diesem Fall, einen Rückfall in eine Überhangnachfrage bei Seminar- und Abschlussarbeiten wie um das Jahr 2010 zu verhindern.

Gern laden wir euch, liebe Studierende, zu unserer nächsten Sitzung ein, um dieses Thema bei Bedarf mit euch zu diskutieren.

Herzliche Grüße

Fabian Maryanowski

Sprecher des FSR und Mitglied des Senats der FernUniversität in Hagen